Unser hochwertiges Fleisch vom Heckrind

aus extensiver und verantwortungsvoller

Ganzjahresbeweidung

Vorab für Sie zur Information und besserem Verständnis:

Unsere robusten Heckrinder

leben ganzjährig im Freien und ernähren sich ausschließlich von Gräsern, Kräutern, Büschen, Blättern, Bucheckern und Eicheln, also von dem, was auf der Fläche wächst.

In Abstimmung mit den zuständigen Veterinärbehörden und in enger Zusammenarbeit mit  verschiedenen Universitäten z. B. dem Institut für Parasitologie der Universität in Gießen, haben wir uns dazu entschieden bewusst auf prophylaktische Entwurmungen unserer Tiere sowie prophylaktischen Medikationen zu verzichten.

Hintergrund:

Die Beweidungsflächen verfügen teilweise über sumpfige, morastige Teilflächen, die eine hohe Gefahr der Belastung unserer Weidetiere durch Parasiten beinhalten können.

Eine regelmäßige Behandlung der Tierbestände mit den gängigen Entwurmungsmitteln beinhaltet gleichzeitig eine Belastung der Flächen mit den toxischen Inhaltsstoffen dieser Mittel. Was zu massiven negativen Einflüssen in der Biodiversität (Dungkäfer, Fliegen, usw.) führt. Weitere Ausführungen siehe weiter unten zum Thema Dung.

 

Zudem führen diese Mittel zu Resistenzen und müssten daher regelmäßig ausgetauscht werden.

Für einige Parasiten, z. B. den Pansenegel gibt es zurzeit kein in Deutschland zugelassenes wirksames Bekämpfungsmittel.

Die von der Universität Gießen (Pr. Dr. Bauer/Institut für Parasitologie) Empfehlungen des Verzichts von prophylaktisch verabreichten Entwurmungsmitteln führten tatsächlich zur Entwicklung von antiparisitärischen Resistenzen der Weidetiere. Wenn ein Tier auffällig wird und dessen Kot-Probe einen starken Befall mit Parasiten aufweist, wird nur dieses Tier als Einzelfall behandelt.

 

Haben Sie Fragen dazu, stehen wir Ihnen gerne für 

weiteren Informationen zur Verfügung.

 

Mit abnehmender Vegetation und bei geschlossener Schneedecke im Winter wird  ausschließlich Bio-Heu zugefüttert. Unsere Heckrinder wachsen deutlich langsamer als Rinder aus der Mast- und Stallhaltung. Im Winter nehmen sie bis zu 20% ab, womit unsere Tiere jedoch zurecht kommen.

Dies hat einen positiven Effekt auf die hohe Qualität des Fleisches. Neben dem exquisiten und typischen Geschmack und der feinen Marmorierung enthält es einen hohen Anteil an Vitaminen und gesundheitsfördernden Omega-3-Fettsäuren.

Dieses Fleisch hat die Eigenschaften von hochwertigem Rindfleisch und ist intensiver im Geschmack. Durch die kurzen Fleischfasern ist es sehr zart. Untersuchungen haben ergeben, dass Heckrindfleisch weniger Fettanteile hat und cholesterinärmer ist als konventionell erzeugtes und schnell wachsendes Rindfleisch. 

Proteinanalysen zeigen ein günstiges Verhältnis der Aminosäuren, das eine höhere Proteinverfügbarkeit bedingt. Die dunklere rote Farbe wird durch die vom Rindfleisch abweichende Zusammensetzung an Mineralien, insbesondere den höheren Gehalt an Eisen, verursacht. Geringe Wasseranteile wirken sich beim Braten aus, das Fleisch schrumpft kaum und hat einen fantastischen Geschmack!

(Quelle: http://www.auerochsen-salem.de/seite1.htm#fleisch)

Vergleich: Rindfleisch – Auerochse (100g)
  Rindfleisch Auerochse
Fett 14 g 5 g              - 64 %
Cholesterin 65 mg 55 mg        - 16 %
Kalorien 210 130             - 38 %
Eiweißstoffe 19 g 21 g            +10 %
Vergleich: Hühnerfleisch – Auerochse (100 g)
  Huhn Auerochse
Fett 7 g 5 g              - 28 %
Cholesterin 72 mg 55 mg        - 23 %
Kalorien 167 130             - 22 %
Eiweißstoffe 25 g 21 g            +16 %

                                                                  (Quelle: http://www.auerochsen-salem.de/seite1.htm#fleisch)

 

Was können Sie erwerben?
Durch die hohe Fleischqualität sind fast alle Teile des Heckrindes als Braten, Gulasch oder Ragout zu nutzen. Zu erwerben sind gemischte 10 kg-Pakete, in denen sich i.d.R. Braten (Keule, Hochrippe), Beinfleisch, Goulasch, Rouladen und Suppenfleisch mit und ohne Knochen befinden.
Alle Einzelstücke sind vakuumiert.
Der Preis pro Paket beträgt 150 Euro.
Sonstige Einzelteile werden separat angeboten. Dazu auf Wunsch bieten wir an, das Sie Suppenknochen kostenlos erhalten können.

 

Haben wir Ihr Interesse auf hochwertiges Rindfleisch geweckt?

Dann richten Sie Ihre Anfrage wie folgt an folgende Email-Adresse:

petra_marenga@web.de

 

Sie erhalten vor der Schlachtung entsprechende Information per Email und können darauf konkret bei uns bestellen. Wir freuen uns auf Sie.

            Mit Ihrer Bestellung unterstützen Sie unsere wertvollen Beweidungsprojekte!                                                                   Vielen herzlichen Dank!

Download
Produkte und Preise 2019
PreislisteFleiscWurst_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 272.1 KB