Hochwertiges Fleisch vom Heckrind aus

extensiver Ganzjahresbeweidung


 Das Heckrind

WAS oder WER ist das?

 

......Das Heckrind, oft unzutreffend als „Auerochse“ oder als eine „Rückzüchtung“ bezeichnet, ist eine in den 1920er Jahren entstandene Hausrinderrasse. Es ist nach den Brüdern Heinz und Lutz Heck benannt, die den Versuch der Abbildzüchtung aus verschiedenen Hausrindrassen unternahmen. Zu den wichtigsten Ausgangsrassen des Heckrinds zählen Korsisches Rind, Schottisches Hochlandrind, Ungarisches Steppenrind und Murnau-Werdenfelser, seit 1996 auch zunehmend u. a. Sayaguesa und Chianina.

 

Heckrinder werden häufig in Zoos, landwirtschaftlichen Betrieben und Beweidungsprojekten eingesetzt. Der größte Bestand lebt im heutigen Oostvaardersplassen unter nahezu wilden Bedingungen. Es ist eines von mehreren auerochsenähnlichen Rindern.....

(Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Heckrind  / vom 14. Juli 2019 um 22:19 Uhr/

(Autoren: https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Heckrind?uselang=de)

 

Unsere robusten Heckrinder leben ganzjährig im Freien und ernähren

sich ausschließlich von dem was auf der Fläche wächst, Kräutern,

verschiedensten Gräsern, Büschen, Blättern, Bucheckern und Eicheln.

In der vegetationsarmen Zeit und bei geschlossener Schneedecke versorgen wir sie ausschließlich mit Bio-Heu. Im Winter nehmen sie bis zu 20% ab, kommen jedoch gut damit zurecht.

 

Das Wachstum unserer Heckrinder ist wesentlich langsamer als bei konventionell gehaltenen Rindern die ausschließlich für Fleisch- oder Milchproduktion gezüchtet werden.

Die Haltungsweise unserer Heckrinder wirkt sich sehr positiv auf die Qualität des Fleisches aus. Neben dem exquisiten Geschmack und der feinen Marmorierung, enthält es einen hohen Anteil an Vitaminen und gesundheitsfördernden Omega-3-Fettsäuren.

 

Seit 2016 sind wir Öko-Zertifiziert unter der EG-Kontrollnummer DE-RP-022-05092-A und unterliegen daher strengsten regelmäßigen Kontrollen.

Unser hochwertiges Heckrind-Fleisch ist intensiver im Geschmack, durch die kurzen Fleischfasern ist es sehr zart und Untersuchungen haben ergeben, dass es weniger Fettanteile hat sowie cholesterinärmer ist.

Proteinanalysen zeigen ein günstiges Verhältnis der Aminosäuren, eine höhere Proteinverfügbarkeit bedingt. Die dunklere rote Farbe wird durch die vom Rindfleisch abweichende Zusammensetzung an Mineralien, insbesondere den höheren Gehalt an Eisen, verursacht. Geringe Wasseranteile wirken sich beim Braten aus, das Fleisch schrumpft kaum.

 

 

Für weitere Informationen, Preise und Produkte

bitte Button "Fleischverkauf"

 

Wir freuen uns auf Sie!